Waaking

Unser körper ist das Instrument um die Musik sichtbar zu machen.

Was ist Waaking und wo liegt sein Ursprung?

Waacking entstand in den 60er Jahren, der Discomusikera in los angels, Amerika. Waacking ist ein social dance, welcher seinen Ursprung und der gay, Black und latino szene hat.
Die Hauptinspiration ist Hollywood der golden Ära. Schauspieler wie Brigitte Bardot, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, Greta Garbo waren große vorbilder.

Das besondere an waacking ist dass alltägliche Handlungen in den Tanz fließen. Wir sind alle Schauspieler, manchmal dramatischer mancchmal weniger.

In waacking gibt es keine definierten elemente. Man kann sich helfen indem man von Armtechnik, Posen, punking, footwork spricht.

Vogue - Waaking, Posing, Grazil, Rhythmus

Waack, Punk, Pose

Waacking ist ein social dance der sich Inspiration auch alltäglichen Handlungen holt und mittlerweile auch mit grazilen, schnellen Armbewegungen verbunden wird.
Musikalität und Rhythmus sind sehr wichtig, denn:
Unser körper ist das Instrument um die Musik sichtbar zu machen.

Typischerweise verwendet man diskomusik der 60er jahre, im laufe der Zeit kam house dazu. Je „moderner und experimentierfteudiger“ die Tänzer sind desto mehr Inspiration holt man sich von anderen Musik genres und stilen.
Man darf nur nixht vergessen, das der Ursprung in Disco liegt.

Punking ist Verhaltensimitation. Jeder von uns kann punken und macht es ohne darüber nachzudenken. Punking verleiht waacking dar drama, die Emotionalität, das individuell authentische, aber auch alltägliche.

Was bietet den Kurs?

Komm vorbei und probier es auch!

Was muss ich über den Kurs wissen?

DAUER: 60 Minuten

LEVEL: Open Level

… ZUM STUNDENPLAN